web_sra_100
web_sra_100
Full Screen

Sondenrelais (Ex)SRA-100-U0

Zzgl. 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: nicht angegeben

Elektrodenrelais (auch für den Ex-Bereich)

  • Weitbereichsnetzteil
  • Leitungsbruchüberwachung
  • ATEX-Zulassung

 

Beschreibung

Das Sondenrelais (Ex) SRA-100-U0 arbeitet in Verbindung mit konduktiven Sonden, als Füllstandgrenzschalter bzw. Steuerung in leitfähige Flüssigkeiten wie z.B. Wasser, Laugen und Säuren. An den Elektroden steht dabei eine Funktionskleinspannung nach VDE 0100 Teil 410 von ca. 9V an, wodurch das Berühren der Sonden völlig ungefährlich ist.

Sobald das elektrisch leitende Füllgut eine Verbindung zwischen Masse und z.B. der Maximum-Elektrode bildet, fließt ein kleiner Wechselstrom, der in der Auswerteelektronik in einen Relaisausgang umgesetzt wird.

Als Masse kann dabei bei metallischen Behältern, die Behälterwand verwendet werden, oder eine Elektrode bei nichtmetallischen Behältern. Durch die Verwendung von Wechselspannung wird Korrosion an den Sondenstäben und eine elektrolytische Zersetzung des Füllguts vermieden. Das Gerät kann sowohl mit Relaisselbsthaltung bzw. Min- und Max-Schaltpunkt arbeiten, wie auch als Doppelgrenzstandmelder mit zwei getrennten Ausgängen.

Dadurch können eine Vielzahl von Messaufgaben, wie z.B. Überlauf, Trockenlaufschutz, Zweipunktregelung, Feuchtigkeitsdetektion usw. realisiert werden.

Über eine Grob- und Feineinstellung kann die Ansprechempfindlichkeit auf die Leitfähigkeit der Flüssigkeit abgeglichen werden. Durch eine einstellbare Schaltverzögerung bis ca. 8 Sekunden, werden evtl. Wellenbewegungen im Behälter ausgeblendet.

Als weitere Besonderheiten bietet das Sondenrelais (Ex) SRA-100-U0 eine Leitungsbruchüberwachung mit Störmelderelais, eine Weitbereichsversorgung von 20…253V AC/DC und die Möglichkeit, die Elektroden auch im Ex-Bereich (bis Zone 0) einzusetzen.

Ex_Zulassung AC_DC Empfindlichkeit Druck Multifunktion
Zulässige Speisespannung 20…253 V AC / DC
48…62 Hz
Leistungsaufnahme ≤ 3,5 VA
1,3 W
Isolationsspannung 4kV~ Hilfsenergie gegen Relaisausgänge gegen Signaleingänge
Schaltleistung der Kontakte U~ maximal 250 V AC
I~ maximal 10 A AC
P~ maximal 2500 VA
Standaufnehmer Ein bzw. zwei Füllstandelektroden mit gemeinsamer Bezugselektrode
Messbereich ≤ 1kΩ bzw. ≥ 1mS/cm
≤ 10kΩ bzw. ≥ 100μS/cm
≤ 200kΩ bzw. ≥ 5μS/cm
Leitungsüberwachung Nur bei Stand- bzw. Messaufnehmern mit eingebautem Modul LBM
Gehäuse Anreihgehäuse, 22,5mm breit