PU4SM_1_rgb
PU4SM_1_rgb
Full Screen

Precont® PU4SM

Lieferzeit: nicht angegeben

Drucktransmitter für allgemeine Anwendungen zur Überwachung von Absolut- und Relativdruck in Gasen, Dämpfen, Flüssigkeiten und Stäuben – auch aus explosionsgefährdeten Bereichen

  • Metallmembranmesszelle für Druckbereiche bis 1000bar
  • Elektronikversionen mit HART, IO-Link und Modbus
  • ATEX-Zulassung

 

Beschreibung

Das Gerät ist ein elektronischer Drucktransmitter / Druckschalter zur Überwachung, Regelung und kontinuierlichen Messung von Drücken.

Eine hohe Variantenvielfalt an Prozessanschlüssen und Elektronikausführungen erlaubt die Verwendung für eine Vielzahl von Anwendungen, auch von anspruchsvollen Messaufgaben.

Der frontbündige Prozessanschluss ermöglicht die prozessintegrierte Reinigbarkeit der medienberührenden Messmembran.

Eine wartungs- und störungsfreie Druckmessung ist somit auch in kritischen Anwendungen mit viskosen oder auch häufig wechselnden Medien gewährleistet.

Durch seine hohe Genauigkeit und die digitale Abgleichbarkeit per HART®, RS485 Modbus®-RTU oder IO-Link® kann das Gerät an verschiedenste Applikationen angepasst werden.

Die robuste Bauform und die hochwertige Verarbeitung machen das Gerät zu einem sehr hochwertigen Produkt, dem selbst widrigste Umweltbedingungen nichts anhaben können, seien es tiefste Temperaturen im Außeneinsatz, extreme Schock- und Vibrationsbelastungen oder aggressive Medien.

Eine unverlierbare Laserbeschriftung des Typenschildes sorgt für eine Identifizierbarkeit über die gesamte Lebensdauer des Gerätes.

Selbstverständlich ist die optionale Anbringung einer Messstellenbezeichnung bzw. TAG, eines Kundenlabels oder eines neutralen Typenschildes, natürlich ebenfalls per Laserbeschriftung.

Eine LABS- bzw. silikonfreie Ausführung, eine Werkskalibrierung mit Kalibrierzertifikat und eine kundenspezifische Konfiguration bzw. Voreinstellung stehen ebenfalls als Option zur Verfügung wie eine Werksbescheinigungen für Trinkwassertauglichkeit.

Kundenspezifische Sonderausführungen können auf Anfrage realisiert werden, z.B. Sonderbauformen für den Prozessanschluss oder andere Prozessmaterialien.

Prozesstemperatur_125 Schutzart_IP69K Genauigkeit_0_15 Ansprechzeit
Messbereich
Nenndruck PN -1bar…0bar bis 0bar…+1000bar
-1bar…+1bar bis 0bar…+1000bar
0bar…0,4bar bis 0bar…+1000bar
Ausgang Typ A – Strom 4…20mA HART®
Analogausgang 4…20mA 3,9mA…20,5mA
≥ 3,8mA
≤ 22mA
dI ≤ 1µA
Zeitverhalten T90 ≤ 5ms
ton ≤ 0,2s
Schnittstelle HART®-konform (7.0)
1200 Bit/s
Ausgang Typ V – RS485 Modbus®-RTU
Schnittstelle RS485, bidirektional
Modbus®-RTU
9600 Baud (4800…38400 Baud)
Zeitverhalten T90 ≤ 2ms
ton ≤ 0,1s
Ausgang Typ L – IO-Link®
Schnittstelle IO-Link® V1.1
Com2 (38400 Baud)
Analogausgang 0mA…20,5mA (bei 0…20mA)
≤ 0,05mA (bei 0…20mA)
≤ 22mA (bei 0…20mA)
dI ≤ 1µA (bei 0…20mA)
3,8mA…20,5mA (bei 4…20mA)
≥ 3,6mA (bei 4…20mA)
≤ 22mA (bei 4…20mA)
dI ≤ 1µA (bei 4…20mA)
Schaltausgang 2x PP (Push-Pull)
Schaltend auf +L/-L
Ausgang Uout ≤ 0,2V ≥ Us – 2V
Iout = 0mA…200mA
Zeitverhalten T90 ≤ 2ms
ton ≤ 0,1s
Hilfsenergie
Versorgungsspannung Us
(verpolungsgeschützt)
9 V…35 V DC (bei Elektronik-Ausgang Variante A)
9 V…30 V DC (Ex) (bei Elektronik-Ausgang Variante A)
6 V…35 V DC (bei Elektronik-Ausgang Variante V)
9 V…35 V DC (bei Elektronik-Ausgang Variante L ohne IO-Link®)
18 V…30 V DC (bei Elektronik-Ausgang Variante L mit IO-Link®)
Messgenauigkeit
Kennlinienabweichung ≤ ±0,15% FSO
≤ ±0,5%FSO
Langzeitdrift ≤ ±0,2% FSO/Jahr
Temperaturabweichung Tk Nullpunkt + Spanne
≤ ±0,02% FSO/K (-20°C…+85°C)
≤ ±0,03% FSO/K (-40°C…-20°C / +85°C…+125°C)
Prozessbedingungen
Prozesstemperatur Standard: -40°C…+100°C
Erweitert: -40°C…+125°C
Druckzyklen ≥ 100Mio. (1,2xPN)
Umgebungsbedingungen
Umgebungstemperatur -40°C…+100°C
Schutzart IP69K/IP67 (EN/IEC 60529)
MTTF 463 Jahre