PUK_freigestellt
PUK_freigestellt_2
PUK_freigestellt
PUK_freigestellt_2
Full Screen

Elektrodensonde PUK

Lieferzeit: nicht angegeben

Sonde zur konduktiven Leckageüberwachung

Für Leitfähigkeiten ab 1 µS/cm
Für Prozesstemperaturen von -20°C bis +60°C
Werkstoffe auch für aggressive Füllgüter
Integriertes Elektronikmodul zur Leitungsbruchüberwachung

  • Sicher Leckageerkennung schon bei geringsten Flüssigkeitshöhen
  • Einfache Montage und Inbetriebnahme
  • Korrosionsbeständig

 

Beschreibung

Die Leckagesonden der Serie PUK/PUKK dienen in Verbindung mit einem geeigneten Auswertegerät zur konduktiven Leckageüberwachung von elektrisch leitfähigen Füllgütern.

Die Leckagesonde ist für ein breites Anwendungsspektrum ausgelegt. Es können Leitfähigkeiten, auch von aggressiven Füllgütern, ab 1 μS/cm erfasst werden, bei Prozesstemperaturen von -20 °C bis +60 °C.

Sobald das elektrisch leitfähige Füllgut eine Verbindung zwischen den Elektroden bildet, fließt ein messbarer Strom, der eine Reaktion des angeschlossenen Auswertegerätes bewirkt.

Durch die Verwendung einer Wechselspannung werden die Korrosion an der Elektrode und die elektrolytische Zersetzung des Füllgutes vermieden.

Im Gerät kann ein zusätzliches Modul (Diodenmodul LBM) zur Leitungsüberwachung im Gehäuse eingebaut werden. Im Falle eines Leitungsbruches zwischen der Leckagesonde und einem geeigneten Auswertegerät, kann das Auswertegerät eine entsprechende Warnmeldung ausgeben.

Empfindlichkeit Masseelektrode_im_Kopf Montage_einfach
Betriebsdruck max. Drucklos
Mediumstemperatur -20°C…+60°C
Werkstoffe
Anschlusskopf POM
PP – Polypropylen
PTFE
Sonden Edelstahl 1.4571
Edelstahl 1.4404
Hastelloy® C

Dokumentation deutsch

Bedienungsanleitung
Datenblatt

Dokumentation englisch

Bedienungsanleitung
Datenblatt